Wie sinnvoll sind Vogelhäuser und Insektenhotels? Wir Menschen nehmen den Vögel Lebensraum für ihren Nestbau und für ihre natürlichen Nahrungsquellen über den Winter.

«Unsere in Höhlen brütenden Vogelarten, darunter verschiedene nützliche Insektenvertilger, leiden heute allgemein unter dem Mangel an natürlichen Höhlen. Einmal mehr ist es dem Ordnungssinn und dem wirtschaftlichen Denken des Menschen zuzuschreiben, dass es immer seltener morsche Bäume und verwitterte Gemäuer gibt, in denen sich Nistgelegenheiten anbieten. Auch im Garten können wir den Bestand an Höhlenbrütern fördern, indem wir alte Bäume stehen lassen oder künstliche Nisthilfen anbringen.»

Trotzdem tun uns die Vögel leid.

Wir Menschen sind schon recht skurrile Zeitgenossen

Also hängen wir im Winter Vogelhäuschen auf, schaffen künstliche Nisthilfen anstatt den Vögeln wieder ihren Lebensraum zurückzugeben. Beschäftigen uns mit Fragen wie: Hängt der Nistkasten zu hoch? Für welchen Vogel ist mein Nistkasten geeignet? Wie gross muss das Einflugloch sein?

Warum kommen wir nicht auf die Idee, mal den einen oder anderen alten oder morschen Baum zu belassen, im Herbst im Garten nicht alles kurz und klein zurückzuschneiden und auch Äste mit Früchten stehen zu lassen, die den Vögeln natürliche Nahrung über den Winter bieten.

Wir nehmen Insekten ihren Lebensraum

Verarmung der Landschaft, Pestizide, Überdüngung, intensive Forstwirtschaft, Lichtverschmutzung, kultivierte Privatgärten machen es den Insekten immer schwerer zu überleben und sich fortzupflanzen.

Trotzdem tun uns die Insekten leid und wir wissen von der Wichtigkeit der  Insekten.

Also bauen wir Insektenhotels anstatt uns zu überlegen, wie wir unsere Gärten insektenfreundlich gestalten könnten. Wir machen uns tausende Gedanken, wie so ein Hotel aussehen soll. Welche Materialien in ein Insektenhotel gehören, welche auf gar keinen Fall. Wer darin wohnen soll und warum das Insektenhotel nicht angenommen wird.

Kürzlich entdeckte ich in einem Verkaufskatalog eine Schmetterlingsfutterstelle! Im Katalog wird sie folgendermassen angepriesen «… Die Futterstation ist eine echte Alternative zu schmetterlingsfreundlichen Blumen, für die vielleicht nicht genügend Platz im Garten ist … Mit der Futterstation leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt der Schmetterlinge …»

Die Artenvielfalt liegt den Menschen am Herzen

Weil uns Menschen die Artenvielfalt am Herzen liegt und uns die schönen Schmetterlinge leidtun, hängen wir also Schmetterlingsfutterstellen auf. Wie bekomme ich Schmetterlinge aber anders in meinen Garten? Aufgepasst, es geht auch mit heimischen Wildblumen, verwilderten Plätzchen für Raupen und Überwinterungsmöglichkeiten im Falllaub.

Baumgesellschaft-Schmetterling-Wiese-Nahrung
baumgesellschaft-beitrag-insekten-biene-nahrung-pollen

Keine Hotels oder Häuser für Vögel und Insekten

Sondern fragt danach, wie wir unsere Gärten und Parks gestalten? Pflanzt heimische Pflanzen, die unsere Vögel und Insekten erkennen und mit denen sie etwas anfangen können. Den Ordnungssinn im Garten im Herbst einmal hintenanstellen und Früchte stehen lassen. Das Laub nicht entsorgen und die mannigfaltigen Aufgaben, das es noch hat, nicht verhindern.

Selbst ich muss mich zusammenreissen, wenn ich die niedlichen Insektenhotels oder Vogelhäuser sehe, sie nicht zu kaufen. Weil ich doch auch ein Mensch bin und mir die Insekten und Vögel leidtun.

Mein Garten ist heuer aber definitiv dran, ein bisschen Insekten- und Vögel freundlicher zu werden.